Tiergeschichten

profil.jpg
Praxiskater Felix wurde nach einem folgenreichen Autounfall zu uns gebracht, erholte sich und wurde nie wieder abgeholt.
Er lebte bis Ende 2012 bei uns und diktierte nicht nur seinem Kumpel Idefix, wer in der Praxis der eigentliche Chef ist.
Leider ist Felix im Alter von acht Jahren verstorben.
DSC_3556-b.JPG
Katerchen Idefix musste bereits nach der Geburt minutenlang reanimiert werden, schon bald rettete eine Not-OP das zweite Mal sein Leben.
Seither lebt er bei uns und darf in der Praxis sein Unwesen treiben.
Praxis (2).jpg
Überbleibsel "Socke" ist Idefix' neuer Strolch-Partner, mit dem er gemeinsam die Praxis unsicher macht.
Freddy.jpg
Der herrenlose, angefahrene Freddy hat sich nicht nur durch seine Ähnlichkeit zu Felix in unser Herz geschlichen, sondern auch durch sein verschmustes und anhängliches Wesen. Freddy darf seither sein Leben in der Praxis genießen.
DSC_5724.JPG
Die liebenswerten und lustigen Marderbabies Herbert und Heinrich wurden erfolgreich von der Milchflasche entwöhnt und auf die Natur vorbereitet. Beide leben wieder in Freiheit, genießen dennoch zweimal täglich den Futter- und Schmuseservice. Auf ihre Pünktlichkeit ist demnach Verlass!
marder.jpg
Die Aufzucht und Auswilderung von den Marderbabies Oskar und Rufus hat viel Engagement gekostet und noch mehr Freude bereitet. Besonders die monatelangen nächtlichen Treffen nach der Auswilderung haben uns das freundliche, zuverlässige und tief treue Wesen der Marder näher gebracht.
otto.jpg
Otto,
unser schwaches Eichhörnchenbaby konnte nach reichlicher Aufzuchtsmilch erfolgreich ausgewildert werden.
rabe.jpg
Die schlauen und lustigen Rabenvögelkinder Elsi und Rabe haben nach ihrer Auswilderung das Praxisteam mit so manchen Strolcherein auf Trapp gehalten.
elsi.jpg
Elsi und Rabe fordern bzw. klopfen ihr Frühstück ein...
mecki.jpg
Lämmchen Mecki Messer konnte aus schlimmen Verhältnissen gerettet werden, erholte sich durch Intensivpflege - einem Wunder gleich - von den Strapazen und lebt jetzt groß und stark wie Gott in Frankreich.
joshi.jpg
Joshi wurde vermutlich wegen einer Verwachsung am Darm mit vier Wochen im Wald ausgesetzt. In letzter Sekunde wurde Joshi gefunden und von Frau Krautz adoptiert. Joshi darf seitdem sein Frauchen täglich zur Arbeit begleiten.